Fitness Armband Test – Mehr Sportlichkeit im Leben

In der modernen Zeit gelten verschiedene Accessoires nicht nur als ansehnlich, sondern sind auch eine große Hilfe im Alltag. Sicherlich hast Du schon von der sogenannten Smartwatch gehört. Eine Uhr, welche Du beinah genauso wie Dein Smartphone verwenden kannst. Eine Nummer kleiner ist das Fitness Armband. Mit diesem Armband kannst Du Deine Sportlichkeit steigern, verschiedene Körperfunktionen überwachen und allgemein mehr Bewegung in Dein Leben bringen. Ob ein Fitness Armband wirklich sinnvoll ist, wie es funktioniert und was Du dazu wissen musst, erfährst Du bei uns.


Garmin Vivoactive Sport GPS Smartwatch

ZUM ANGEBOT – HIER KLICKEN*

 

Was ist ein Fitness Armband?

Fitbit Aktivitätstracker Charge HR - ein technisch ausgereiftes Armband, das automatisch und kontinuierlich deine Herzfrequenz und Aktivitäten direkt am Handgelenk misst
Fitbit Aktivitätstracker Charge HR – ein technisch ausgereiftes Armband, das automatisch und kontinuierlich deine Herzfrequenz und Aktivitäten direkt am Handgelenk misst

Sicherlich hast Du schon häufig von einem Fitness Armband gehört oder ein solches auch gesehen. Manche betiteln jenes auch als Fitness Tracker, Fitness Uhr, Aktivitätsarmband oder Activity Tracker.

Unwichtig, welcher Name verwendet wird, es handelt sich immer um dasselbe Produkt:

Ein Armband, welches die verschiedenen Körperfunktionen überwacht, festhält und auswertet. Das Fitness Armband wird am Handgelenk getragen und eingeschaltet.

Durch die verbaute Technik im Inneren werden nun verschiedene Funktionen in Anspruch genommen. Beispielsweise kannst Du Deine Schritte zählen, die zurückgelegte Strecke ablesen, die Kalorienverbrauch messen oder sogar Deine Schlafphasen überwachen.

 

Die Anwendung ist dabei ganz einfach, wobei ein Fitness Armband einen besonderen Zweck erfüllt:

Es soll die eigene Sportlichkeit fördern. Viele Menschen bewegen sich heute viel zu wenig, sodass Übergewicht und damit einhergehende Krankheiten keine Seltenheit mehr sind.

Polar FT4 ist für Fitness- und Cross-Trainingsenthusiasten entworfen, die einfach herzfrequenz-basierte trainieren wollen

Ein Fitness Tracker soll Dich motivieren, vom Stuhl hochholen und in vielen Fällen auch dazu führen, dass Du an Gewicht verlierst. Deswegen ist es auch keine Seltenheit, dass viele Modelle über einen eingebauten Alarm verfügen.

Hast Du Dich über eine Weile nicht bewegt, vibriert oder blinkt das Fitness Armband, sodass Du weißt, dass Du jetzt etwas für Deinen Körper tun solltest. Damit die Bewegung nicht unbelohnt bleibst, kannst Du bei vielen Modellen aus dem Fitness Armband Test diverse Trophäen und Medaillen sammeln.

Auch der Vergleich mit Freunden und anderen Menschen ist kein Problem, sodass Deine Motivation gesteigert wird. Schnell bewegst Du Dich mehr und tust somit Deinem Körper einen Gefallen.

 

POLAR M400 Trainingscomputer

Zum Angebot*

Suchst Du nach einer Sport Uhr, die gleichzeitig auch den Fitness Armband Test besteht? Der POLAR M400 macht es möglich.

Das Polar M400 Fitness Armband überzeugt durch eine vielseitige technische Ausstattung und ist ein wahres Multifunktionstalent.

Die Aktivitätsmessung kann Dich sieben Tage die Woche begleiten. Es werden Ihre Aktivität und auch der Kalorienverbrauch gemessen.

Wenn Du zu lange sitzen solltest wirst Du durch den Activity Tracker daran erinnert. Auch während des Schlafs kann die Uhr getragen werden. So kann auch im Schlaf die Aktivität gemessen und dadurch langfristig verbessert werden.

Besonders praktisch ist beim Polar M400 das integrierte GPS. Dadurch kann die zurückgelegte Strecke exakt aufgezeichnet werden.

 

Schlanker und leichter Trainingscomputer mit integriertem GPS

POLAR Trainingscomputer M400 - Schlanker und leichter Trainingscomputer mit integriertem GPSNeben der Distanz werden bei der Polar M400 Sportuhr auch die Geschwindigkeit und die genutzte Route gemessen. Auch kann dadurch der Running Index gemessen werden, der die Entwicklung ihrer Leistungen anzeigt.

Das integrierte GPS-Signal macht es auch möglich, dass Du durch den Polar M400 Tracker zurück zum Ausgangspunkt gelotst wirst.

Dank der Bluetooth-Funktion kann die Pulsuhr auch mit dem Herzfrequenzsensor gekoppelt werden. Dadurch kann der Herzschlag während des Trainings gemessen und der Kalorienverbrauch genau kontrolliert werden.

Synchronisiert werden kann der Tracker mit dem Computer oder dem Smartphone. Dort können die gemessenen Werte grafisch ausgewertet werden.

 

Die Eckdaten vom Polar M400 in einer Zusammenfassung:

  • Sport Uhr und Fitness Armband in einem
  • Integriertes GPS
  • Aktivität wird 7 Tage die Woche 24 Stunden lang erfasst
  • Running Index
  • Synchronisationen über Bluetooth möglich
  • Schlaftracker

 

Fazit:

Wenn Du nach einer Sport Uhr suchst, die auch als Fitness Armband getragen werden kann, ist dieses Modell optimal. Es besitzt zahlreiche Funktionen, die vom Schrittzähler bis zum GPS reichen und lässt damit kaum Wünsche offen. Technisch ist das Fitness Armband sehr gut ausgestattet. Dank der wasserfesten Verarbeitung ist der Activity Tracker auch für den Einsatz im Freien bedenkenlos einsetzbar.

ZUM ANGEBOT*

 

Sind Fitness Tracker wirklich hilfreich?

Polar Loop 2 - Fitness-Armband im Test

Eine große Frage steht bei einem Fitness Tracker immer im Raum:

Bringt eine Fitnessuhr wirklich etwas?

Natürlich können die Vorteile von einem Fitness Armband nur genutzt werden, wenn Du selbst mit anpackst. Der Activity Tracker erinnert Dich lediglich daran, dass Du Dich nun bewegen solltest.

Ob Du dies am Ende wirklich machst, bleibt Dir überlassen. Sicherlich dienen Trophäen oder der Vergleich mit anderen Nutzern als Ansporn, doch wenn Du Deinen inneren Schweinehund nicht überwinden kannst, wird auch das beste Fitness Armband Dir nichts nützen.

Aus diesem Grund ist ein Fitness Tracker nur sinnvoll, wenn Du bereit bist, Dich darauf einzulassen und an Deinem Körper zu arbeiten. Optimal ist, wenn Du Dir zunächst kleine Ziele setzt und diese von Woche zu Woche steigerst.

Somit erfüllt das Fitness Armband seinen Zweck und Du kannst Dich langsam auf das Training einlassen.

 

Fitbit One Aktivitäts- und Schlaf-Tracker, FB103BY

Zum Angebot*

Suchst Du nach einer Möglichkeit, deine Fitness-Fortschritte aufzuzeichnen und möchtest kein sichtbares Armband tragen?

Im Fitness Armband Test überzeugt hier der Fitbit One. Dabei handelt es sich um einen sehr kompakt gebauten Tracker, der überall befestigt werden kann.

Alles auf einen Blick:

Fitbit One Aktivitäts- und Schlaf-Tracker, FB103BY - Zeichnet Schritte, Strecke, verbrannte Kalorien und bewältigte Stockwerke aufDier kleine kabellose Fitbit Uhr überzeugt schon optisch durch die kompakte Bauweise.

Er kann durch das geringe Gewicht problemlos in der Hosentasche, im BH, oder am Gürtel getragen werden.

Der Fitbit Fitness Tracker kann deine Schritte und die zurückgelegte Strecke aufzeichnen, Gleichzeitig berechnet er die dadurch verbrannten Kalorien. Auch die zurückgelegten Stockwerke können angezeigt werden.

 

Überwacht die Dauer und Qualität des Schlafes, mit Online-Tools

In der Nacht kann die Fitbit Uhr zum Messen des Schlafzyklus genutzt werden. Eine weitere nützliche Funktion ist der stille Alarm. Durch diesen werden nur Sie, aber nicht der Partner geweckt. Die Fitness und die Schlafqualität können dadurch enorm verbessert werden. 

Der Fitness Tracker  kann ganz automatisch mit dem PC synchronisiert werden. Synchronisiert werden kann das Fitbit mit allen Bluetooth-kompatiblen Geräten. Anschließend können Statistiken mit den gemessenen Werten erstellt werden.

So können die Fortschritte bildlich noch besser verfolgt werden

Mit dem dazugehörigen Online-Tool kann auch die Ernährung mit in die Berechnungen einbezogen werden. Auch ein Ernährungsplan kann somit erstellt werden und die Fortschritte können durch den Fitness Armband Test noch besser dokumentiert werden.

Die wasserfeste Verarbeitung macht den Einsatz auch bei Regen und bei schweißtreibendem Sport möglich.

 

Die Eckdaten für den FitBit One in einer Zusammenfassung:

  • Größe
  • Wasserfeste Verarbeitung
  • Fitnessfunktionen
  • Schlaftracker
  • Stiller Alarm
  • Bluetooth-Verbindung mit Computer möglich

 

Fazit:

Wenn Sei nach einer Möglichkeit suchen, ihre Fitness-Fortschritte zu protokollieren, aber auf ein Armband verzichten wollen, ist dieser Tracker genau das richtige. Der Fitness Armband Test hilft Ihnen, die Kontrolle über die Leistungen zu behalten und kann dank der kompakten Bauweise überall Platz finden. Über Bluetooth können die Daten schließlich auf den Computer übertragen werden. 

Fitbit One – ZUM ANGEBOT*

 

Die Funktion der Fitnessarmbänder

Ein Fitnesstracker Zeichnet Ihre täglichen Aktivitäten den Kalorienverbrauch aufUm die vielen Vorteile von einem Fitness Armband in Anspruch zu nehmen, musst Du natürlich wissen, wie dieses überhaupt funktioniert. Ein Fitness Tracker kann als kleiner Hochleistungscomputer bezeichnet werden, welcher mit vielen unterschiedlichen Möglichkeiten arbeitet, damit dieser Deine Bewegungen und anderen Körperfunktionen aufzeichnen kann.

Die wichtigste Rolle spielen die Bewegungssensoren. Diese Sensoren sind in einen Beschleunigungssensor sowie Gyroskop-Sensor aufgeteilt. Der Beschleunigungssensor misst die linearen Bewegungen des Trackers in allen drei Ebenen.

Dahingegen erfasst der Gyroskop-Sensor die Rotationen. Die Kombination aus beiden Messwerten (Bewegung und Rotation) dienen jetzt der Erfassung der eigenen Bewegung.

Damit diese Daten aber ausgewertet werden können, muss ein intelligenter Algorithmus vorhanden sein. Dank Interpretation sowie einer Mustererkennung der Werte können nun passende Daten ausgesendet werden, welche Du später abließt.

Allerdings musst Du aufpassen, denn die Technik ist nicht bei jedem Fitness Armband perfekt ausgearbeitet. Manche Geräte nehmen schon ein Klopfen auf den Tisch als Joggen war, was nicht Sinn der Sache ist.

Deswegen solltest Du nur ein Fitness Armband verwenden, welches mit einer fehlerfreien und hochwertigen Technologie arbeitet.

 

Fitbit Fitness Uhr Blaze

Fitbit Fitness Uhr Blaze - Multi-Sport tracking möglich: Tracken Sie ihre Cardio, Cross-Training, Radfahraktivitäten und vieles mehrDen Fitness Armband Test besteht diese Sport Uhr problemlos.

Wenn Sie noch auf der Suche nach einer vielseitig einsetzbaren Uhr sind, die Ihnen hilft, die sportliche Leistung zu kontrollieren und dadurch zu verbessern, ist dieser Fitness Armband Test genau das richtige.

 

FitBit Blaze im Fitness Armband Test

Zum Angebot*

Willst Du wissen was das Beste daran ist?

FitBit Blaze - Zeichnet Schritte, Strecke, verbrannte Kalorien und aktive Minuten Die Fitbit Fitness Blaze in unserem Fitness Armband Test bietet Ihnen mehr als nur eine Funktion und ist ein wahres Multitalent:

Die Herzfrequenz kann hiermit kontinuierlich gemessen werden, eine Trainingsübersicht kann erstellt werden und eine automatische Schlaferkennung ist ebenfalls in diesem Fitness Armband  integriert.

Es kann natürlich auch ein stummer Alarm ausgelöst werden, der nur Sie und nicht auch den Partner weckt. 

Multi-Sport tracking möglich – Tracken Sie ihre Cardio, Cross-Training, Radfahraktivitäten und vieles mehr

Die SmartTrack Funktion erkennt bestimmte Aktivitäten automatisch und trägt diese selbstständig in den Trainingsbereich ein.

So verpassen Sie nie die zurückgelegte Strecke, die bewältigten Etagen und die dabei verbrannten Kalorien. Auch können Sie sich die aktiven Minuten anzeigen lassen.

Durch die wasserfeste Verarbeitung kann Sie das Fitness Armband rund um die Uhr begleiten und muss auch bei schweißtreibendem Sport oder Regen nicht abgenommen werden. 

Zum FitBit Blaze Testbericht

 

Auch optisch überzeugt das Fitness Armband durch ein facettenreich designtes Ziffernblatt

FitBit Uhr - Der hochauflösende Farb-Touchscreen bietet verschiedene Ziffernblätter zur AuswahlSo haben Sie die wichtigsten Infos immer im Blick. Auch die Trainingseinheiten können Sie sich hier anzeigen lassen. Die Armbänder sind auch austauschbar. Dadurch kann die Uhr auch als Accessoire genutzt werden.

Beim Fitness Armband Test überzeugt das Armband auch durch einen Akku mit einer Laufzeit von fünf Tagen

Die Daten können via Bluetooth mit dem Computer kabellos synchronisiert werden, die Reichweite hierfür beträgt sechs Meter. Am PC können die Daten anschließend auch grafisch ausgewertet werden.

So sehen Sie sofort die Fortschritte und können das Training an den erforderlichen Stellen effektiver gestalten.

 

Die Eckdaten für den Fitness Armband Test in einer Zusammenfassung:

  • Akkulebensdauer: 5 Tage
  • Synchronisation über Bluetooth
  • PurePulse-Herzfrequenz
  • SmartTrack Funktion
  • wassergeschützt

 

Fazit:

Den Fitness Armband Test besteht diese Uhr ohne Probleme. Das schicke Design wird mit vielfältiger technischer Ausstattung kombiniert. Die Trainingseinheiten können auf dem Display angezeigt werden. Zudem werden bestimmte Aktivitäten automatisch erkannt und dem Trainingsbereich zugeschrieben. Die wasserfeste Verarbeitung macht die Uhr zu einem Begleiter rund um die Uhr. Ein wahres Multitalent, das sie rund um die Uhr begleiteten kann.

ZUM ANGEBOT*

 

Zahlreiche Fitnessuhren Modelle für jeden Anwendungsbereich

Es gibt heutzutage eine bunte und vielfältige Auswahl an Fitness Armbänder, die sicherlich überzeugen können. Dennoch gibt einige feine Unterschiede und diverse Modelle.

Diese wiederum sind für unterschiedliche Anwendungsgebiete zu gebrauchen. Klassisch ist das Modell, welches alleine die Schritte zählt. Das ist praktisch, wenn Du Dir ein Tagesziel setzt und dieses überwachen möchtest.

 

Laufuhr mit Herzfrequenzmessung am Handgelenk

Beispielsweise sagst Du, Du willst am Tag mindestens 5.000 Schritte gehen. Dank des Fitness Trackers kannst Du dies schnell überprüfen. Auf weitere Funktionen wird in der Regel verzichtet, weshalb ein solches Fitness Armband alleine für Menschen sinnvoll ist, die nicht viel erwarten.

Einen Schritt weiter sind Fitness Tracker, die über eine Distanzmessung verfügen. Anhand der zurückgelegten Schritte sowie der Schrittlänge kann die Strecke berechnet werden.

Etwas hochwertigere Modelle haben sogar GPS verbaut, sodass Du später genau Deinen gelaufenen Weg nachverfolgen kannst. Für Menschen, die genaue Messdaten wünschen, ist ein solches Modell ideal.

 

Weitere Angebote liefern die Überwachung der Herzfrequenz. Dafür werden aber einige weitere Kleinigkeiten, wie beispielsweise ein Brustgurt, benötigt. Sinnvoll ist die Überwachung bei übergewichtigen oder älteren Personen, die ihren Körper nicht überlasten möchten.

Das wohl ungewöhnlichste Modell ist ein Fitness Armband, das ebenso die Schlafphasen überwacht. Hast Du einen unruhigen Schlaf oder kannst morgens nie erholsam aufwachen, kann Dir ein solches Gerät weiterhelfen.

Allgemein kann gesagt werden, dass ein Fitness Armband heute überall zum Einsatz kommen, wo Du Dir mehr Sportlichkeit und Überwachung wünscht.

 

Eine regelmäßige Pflege der Fitnessarmbänder ist ein Muss

Um die Funktionalität des Fitness Armbandes zu gewährleisten, muss dieses regelmäßig gereinigt und gesäubert werden. Dazu muss es vom Handgelenk abgenommen werden. Mit einem weichen Tuch und klarem Wasser kann das Armband von groben Schmutz und Schweiß befreit werden.

Auf reinigende Mittel, wie beispielsweise Seife, solltest Du verzichten. Das kann das Material, vor allem Elastomer oder Leder, angreifen. Zugleich können falsche Reinigungsmittel zu Irritationen der Haut führen.

Sollten hartnäckige Ablagerungen vorhanden sein, greife am besten zu ein wenig Reinigungsalkohol und eine alte Zahnbürste. Nach der Reinigung musst Du das Fitness Armband ordentlich abtrocknen.

Auch Dein Handgelenk muss trocken sein, bevor Du das Armband erneut anlegst. Solltest Du Lotionen, Cremes oder Öle verwenden, achte darauf, dass diese vorher komplett eingezogen sind. Dadurch verhinderst Du Schmutz sowie Defekte.

Denke aber immer daran, selbst, wenn ein Fitness Armband wasserdicht ist und zum Schwimmen oder Duschen getragen wird, ersetzt das nicht die Reinigung. Generell solltest Du mindestens einmal pro Woche, am besten, wenn Du das Armband auflädst, eine Reinigung durchführen.

Spezialisierst Du Dich hingegen auf sehr schweißtreibende Sportarten, sollte die Reinigung öfter durchgeführt werden. Nur so gewährleistest Du, dass Dein Fitness Armband lange im Einsatz sein kann, ohne dass es zu Einschränkungen in der Funktionalität kommt.

 

Der Fitbit Charge 2 beim Fitness Armband Test

ZUM ANGEBOT*

Du fragst Dich jetzt sicher:

Welches Fitness Armband passt zu Dir?

Selbst-Optimierer: Dein Hauptziel ist eine gesündere Lebensweise, doch Du machst Sport nur gelegentlich oder unregelmäßig? Dann ist ein Fitness Armband mit einer passenden App perfekt für Dich.

Es muss eine einfache Bedienung und viele Features vorliegen, sodass Deine eigene Motivation gefördert wird. Die Messwerte müssen dabei nicht die genausten sein, weshalb auch ein Display meist überflüssig ist. Sehr viel wichtiger ist, dass das Fitness Armband Dich zu regelmäßigen Bewegungen im Alltag animiert.

Garmin Vivosmart HR Sport GPS-Smartwatch » Garmin Vivofit 2 » Garmin Vivoactive HR » Fitbit Charge 2 »

 

Hobbysportler: Dir ist es wichtig, dass Du Deine Bewegungen und Deine Lebensweise dokumentieren kannst, sodass Du Dich dadurch selbst motivierst? Darüber hinaus gehst Du etwa dreimal die Woche zum Training, weshalb Du als Hobbysportler bezeichnet werden kannst.

Bei deinem Fitness Armband ist es wichtig, dass du relativ genaue Messdaten erhältst, damit Du Deine eigenen Fähigkeiten steigern kannst. Achte auch auf eine umfangreiche Datenmenge aus allen Bereichen.

Eine integrierte Pulsmessung ist dabei von Vorteil. Unverzichtbar ist eine eingearbeitete Uhr, sodass Du Deine Leistungen besser vergleichen kannst.

Fitbit Flex 2 » Garmin Vivosmart HR »Fitbit Charge 2 » Garmin Vivofit 2 » Polar Loop2 »

 

Ambitionierter Sportler: In Deinem Leben spielen Fitness und Ernährung eine große Rolle. Du trainierst mindestens fünfmal pro Woche und möchtest Deine Sporteinheiten und Lebensweise analysieren und verbessern.

Ein Fitness Armband, welches Du jeden Tag tragen kannst, ist ideal für Deine Ansprüche. Anbieter wie Jawbone ermöglichen Dir durch neuste bioelektronische Technologie eine optimale Messung. Darüber hinaus sollte eine lange Laufzeit und eine integrierte Pulsmessfunktion vorliegen.

Auch eine GPS-Funktion ist für ambitionierte Sportler eine große Hilfe.

Fitbit Charge 2 » Garmin Vivoactive HR »Garmin Vivosmart HR » Garmin Vivofit 2 » 

 

Profisportler: Dein Alltag ist ganz dem Sport gewidmet, weshalb Du eine entsprechende Ernährungs- und Lebensweise an den Tag legst. Du möchtest an liebsten jeden Schritt analysieren und optimieren.

Aus diesem Grund sollte der Preis eines Fitness Armbandes für Dich eher eine Nebenrolle spielen, denn Qualität sowie Verlässlichkeit sind am wichtigsten. Perfekt sind Geräte mit extrem hoher Genauigkeit der Messdaten sowie einer GPS- und Herzfrequenzmessfunktion.

Auch eine Vitalwerteprüfung sowie eine lange Akkulaufzeit sind nicht zu verachten.

Polar Trainingscomputer m400 » Garmin Vivoactive HR » Polar Trainingscomputer v800 »

 

Die besten Modelle und Hersteller von Fitness Armbänder

Seit den 2000ner sind Fitness Armbänder vom Markt nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Modelle werden angeboten, sodass Du schon bald nicht mehr weißt, was Du nun für ein Fitness Armband kaufen sollst.

Deswegen ist es sinnvoll, wenn Du vorher einen Blick in einen Fitness Armband Test wirfst. Hier findest Du die besten Modelle und Hersteller. Vor allem Garmin, Polar oder FitBit sind perfekt, wenn Du nicht nur auf der Suche nach einem Gerät mit vielen Funktionen bist, sondern Dein Fokus auch auf einem schicken Design sowie Langlebigkeit liegt.

Diese drei Hersteller haben sich über die letzten Jahre als die beste Anlaufstelle herausgestellt, weshalb Modelle wie Polar Loop 2, FitBit Charge 2 oder ein Garmin Fitnessarmband die perfekte Anschaffung sind.

Mit Sicherheit wirst Du mit diesen Modellen schnell glücklich. Jedoch beschränkt sich der Markt nicht nur auf diese drei Anbieter, sondern er hat sich stark erweitert. Große Hersteller wie Jawbone, Sony, Samsung oder Runtastic haben sich ebenso in dem Bereich niedergelassen und bietet eine gewisse Auswahl.

Eher kleinere Hersteller sind Nanami, Kobwa, Mpow oder AsiaLong. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass Du hier nicht auch gute Angebote erhalten kannst. Schau Dich einfach auf unserr Fitness Armband Test Webseite um und schon entdeckst Du die perfekten Modelle für Deine Bedürfnisse.

 

Kleine Unterarten des Fitness Armbandes

Der Fitness Tracker kann als große Oberkategorie bezeichnet werden, wobei es viele kleine Unterarten gibt, die aber nicht weniger hilfreich sind. Gerade, wenn Du nur einen bestimmten Bereich überwachen möchtest, sind solche Modelle die richtige Wahl.

Beachte aber, dass einige Fitness Armbänder die unten genannten Funktionen in sich vereinen. Der Vorteil ist jetzt, dass Du zum Beispiel nicht nur Deinen Puls messen kannst, sondern auch Schritte zählen und vieles mehr.

Dadurch hast Du später sehr viel mehr Auswertungskriterien, welche gerade beim Sport wichtig sind. Damit Du die Unterarten aber ein wenig näher kennenlernst, findest Du hier die beliebtesten Modelle.

 

POLAR Trainingscomputer M400 - Schlanker und leichter Trainingscomputer mit integriertem GPS
POLAR Trainingscomputer M400 – Schlanker und leichter Trainingscomputer mit integriertem GPS

Pulsuhr: Pulsuhren sind nicht mit Pulsmessgeräten zu verwechseln, die Du sicherlich vom Arzt oder aus dem Krankenhaus kennst. Eine Pulsuhr findet am Handgelenk einen Platz und ermöglicht die Pulsmessung durch zwei unterschiedliche Methoden:

Brustgurt oder optische Messung. Brustgurte sind meist etwas unbequemer, doch dafür recht genau. Ein Gurt wird direkt um die Brust gelegt und sendet anschließend den Herzschlag an die Pulsuhr oder das Smartphone.

Der Nachteil vom Brustgurt ist, dass dieser bei starken Bewegungen nicht nur unbequem wirkt, sondern auch verrutschen kann. Gerade bei Frauen kann ein Brustgurt sehr unangenehm sein.

Deswegen gibt es noch die optische Pulsmessung. An der Unterseite der Pulsuhr befinden sich kleine LEDs und eine Fotozelle. Die LEDs blinken und deren Licht leuchtet etwa drei bis vier Millimeter unter die Haut.

Das Blut reflektiert jetzt das Licht. Anhand dieser Reflektion kann das Volumen des Blutflusses, welcher den Herzschlag beeinträchtigt, berechnet werden. Der Nachteil dieser Variante ist, dass die Pulsuhr recht eng um das Handgelenk gelegt werden muss, damit das Licht in die Haut eindringen kann.

Bei einer starken Behaarung oder einem Tattoo sowie dunklen Hauttönen wird das Ergebnis beeinflusst. Welche Variante verwendet werden soll, bleibt ganz Dir überlassen.

In beiden Fällen erhältst Du den Vorteil, dass Du Deine Herzfrequenz und den damit zusammenhängenden Puls berechnen kannst. Vor allem übergewichtige, ältere oder eingeschränkte Menschen profitieren von einer Pulsuhr, denn somit können die Grenzen des Körpers eingehalten werden.

Polar M400 GPS-Pulsuhr

 

 

Fitbit Charge 2 Fitness ArmbandSchrittzähler: Alle modernen Fitness Armbänder verfügen heute über einen Schrittzähler. Es gibt aber einige Modelle, welche nur auf diese Funktion setzen. Jetzt wird von einem Schrittzählerarmband gesprochen.

Ein nicht unbeachtet zu lassender Unterschied zwischen Schrittzähler und Fitness Armband ist aber, dass Du die Daten beim Tracking Armband auswerten kannst.

Beim Schrittzähler siehst Du lediglich, wie viele Schritte Du gemacht hast. Der Aufbau ist hingegen ähnlich zu einem Fitness Armband, wobei die Größe und Breite meist geringer ausfallen.

Darüber hinaus sind in einem Schrittzählerarmband Sensoren verbaut. Diese nehmen die linearen Bewegungen des Körpers sowie die Rotationen des Arms auf.

Gerade beim Laufen ist es üblich, dass der Arm mitschwingt. Durch diesen Schwung werden die Sensoren angesprochen und das Armband registriert einen Schritt.

Polar M400 mit Herzfrequenz-Sensor

Allerdings hört sich das alles sehr viel einfacher an, als es am Ende ist. Der Grund ist, dass die Technik perfekt abgestimmt sein muss. Ansonsten würde schon das Bewegen des Armes oder das Drehen auf dem Bürostuhl als Schritt gezählt werden.

Am Ende des Tages hast Du dann Tausende von Schritte zurückgelegt, obwohl das gar nicht stimmt. Deshalb wird auch in diesem Bereich meist davon gesprochen, dass sich die Spreu vom Weizen trennt, denn gerade sehr günstige Modelle machen hier Probleme.

Zum Testbericht >>Fitbit Charge 2

 

Garmin Fitness Tracker– Ein beliebter Hersteller

Garmin ist ein großer Hersteller von Navigationsgeräten und wagt sich nun auch langsam in den Bereich der Tracking-Armbänder. Gegründet wurde das Unternehmen 1989 und hat seinen Sitz in der Schweiz. Im Zuge der Weiterentwicklung des Smartphones und somit dem verringerten Gebrauch von Navigationsgeräten entwickelt das Unternehmen heute auch Fitness Armbänder für Sportler und aktive Menschen.

Garmin vívoactive HR Sport GPS-Smartwatch integrierte Herzfrequenzmessung am Handgelenk, diverse Sport Apps
Garmin vívoactive HR Sport GPS-Smartwatch integrierte Herzfrequenzmessung am Handgelenk, diverse Sport Apps

Vor allem die Vivo-Reihe ist sehr interessant, wobei es im aktuellen Angebot rund drei Armbänder gibt. Die Einsteigermodelle sind Vivofit und Vivofit 2, die sich nur unwesentlich voneinander unterscheiden.

Beispielsweise besitzt das Vivofit 2 eine zusätzliche Displaybeleuchtung und einen Aktivitätstimer. In beiden Geräten sind hingegen austauschbare Knopfzellen verbaut, die den Betrieb über ein Jahr am Laufen halten.

Das nächsthöhere Modell ist Vivosmart. Das größere Display sowie die zusätzlichen Funktionen sind ideal für aktive Hobbysportler. Der Akku reicht aber höchsten für sieben Tage aus.

Dabei eignet sich dieses Garmin Fitnessarmband einfach für viele Menschen, die sich mehr bewegen wollen. Die ersten beiden Modelle sind hingegen ideal für Einsteiger, wobei Vivosmart für Leistungssportler zu empfehlen ist.

 

Eine Besonderheit der Geräte ist, dass diese wasserdicht sind, sodass diese auch beim Duschen oder Schwimmen getragen werden können. Abgeschlossen wird das Angebot von Garmin durch eine passende App, die „Garmin Connect“.

Über diese können verschiedene Kriterien ausgewählt und ausgewertet werden. Zudem stehen die gesammelten Daten auf der Webseite von Garmin Connect zur Verfügung.

Garmin vivosmart HR Fitness-Tracker      

Garmin Forerunner 235 WHR Laufuhr        

Garmin vivoactive HR Sport GPS-Smartwatch

 

FitBit – Was bieten die Fitness Armbänder?

Fitbit Flex Fitness-Tracker Wireless -Synchronisiert sich automatisch mit ausgewählten Mobilgeräten und deinem Computer
Fitbit Flex Fitness-Tracker Wireless -Synchronisiert sich automatisch mit ausgewählten Mobilgeräten und deinem Computer

Ein weiterer großer Hersteller ist FitBit, wobei es sich um ein amerikanisches Unternehmen handelt, das 2007 gegründet wurde. Die gesamte Produktion konzentriert sich auf die Herstellung von Fitnesstrackern, weshalb das Angebot recht umfangreich und passend für Einsteiger sowie Profisportler ist.

Das erste Modell des Konzerns bot schon 2008 einen Großteil der üblichen Funktionen und erfreute sich einer großen Beliebtheit. Dennoch wurde die Produktpalette um sechs verschiedene Fitness Armbänder und eine Körperwaage mit WLAN-Funktion erweitert.

Alle Tracker besitzen eine umfangreiche Belohnungsfunktion. Das bedeutet, Bewegungen und Aktivitäten werden mit einer virtuellen Medaille belohnt. Zudem können die Werte über die hauseigene App mit Freunden und Menschen auf der ganzen Welt verglichen werden. Als Einsteigermodell gilt der Zip Fitnesstracker.

Dieser kann an der Kleidung befestigt werden, wobei die zurückgelegte Strecke sowie die verbrauchten Kalorien aufgeführt werden. Der FitBit One Tracker ist das nächsthöhere Modell und misst darüber hinaus die Schlafphasen des Trägers.

 

Das FitBit Flex ist ein Fitness Armband mit ähnlichen Funktionen, doch der Lagesensor für die Schlafüberwachung fehlt. Für gehobene Ansprüche ist das FitBit Charge und FitBit Charge HR Fitness Armband zu empfehlen. Beide Modelle sind beinah baugleich, doch das Charge HR misst zusätzlich die Herzfrequenz. Als Spitzenmodell von FitBit kann Surge bezeichnet werden.

Die Herzfrequenz wird dauerhaft gemessen, es kommt zu einem GPS-Tracking und das Empfangen von Benachrichtigungen ist über das Fitness Armband möglich. Somit kann dies schon als kleine Smartwatch angesehen werden.

Das FitBit Blaze Armband ist hingegen eine Mischung aus den bekannten Modellen. Es weist eine schöne Optik auf, kann aber auch durch zahlreiche Funktionen überzeugen. Abgerundet wird das Angebot durch die kostenlose App von FitBit.

Über dich lassen sich die aufgezeichneten Daten abrufen und analysieren. Auch eine Aufzeichnungsfunktion von Lebensmitteln bietet das Gerät. Dadurch können Träger die aufgenommene Kalorien auswerten und diese dem eigenen Fitnessprofil anpassen.

 

Polar Pulsuhren – Eine Marke aus Finnland

POLAR Pulsuhr A300 - Schlanker und stylischer Trainingscomputer Fitnesstracker
POLAR Pulsuhr A300 – Schlanker und stylischer Trainingscomputer Fitnesstracker

Schon 1977 wurde die finnische Marke Polar Electro Oy gegründet, die ihren Sitz in Kempele hat. Ursprünglich stellte Polar nur Pulsuhren sowie die zugehörigen Brustgurte für Sportler her. Das änderte sich aber bald, als es möglich war, mit einem Armband die Körperfunktionen zu überwachen.

Die Wege zur Herstellung waren sehr kurz, denn schon seit der Gründung des Unternehmens forschte dieses an der Überwachung und Analyse von Körperfunktionen. Somit dauert es nicht lange und Polar präsentierte das Fitness Armband „Loop“. Mittlerweile ist Polar einen Schritt weitergegangen und hat das Loop 2 als aktuellstes und einziges Modell veröffentlicht.

Das Fitness Armband von Polar bietet eine Vielzahl an Funktionen, die viele Vorteile erbringen. Zuverlässig werden die zurückgelegten Schritte gemessen, sodass die Distanz sowie die verbrauchte Kalorien berechnet werden können. Darüber hinaus gibt es einen Inaktivitätsalarm, wenn Du Dich zu lange nicht bewegt hast.

 

Zu beachten gilt, dass beim Polar Loop 2 auf einen GPS-Tracker verzichtet wurde, welches das Vorgängermodell noch bot. Um die Bewegungsroute nachzuverfolgen, muss das Smartphone mitgenommen werden.

Smartphone und Fitness Armband verbinden sich zu einer Art Smartwatch. Durch leichte Vibrationen kommt es zu einem Feedback für Anrufe, Mitteilungen oder Kalendererinnerungen.

Also:

Positiv zu erwähnen ist die Wasserdichtigkeit von bis zu 20 Metern. Die Batterielaufzeit liegt hingegen bei acht Tagen. Ein wichtiger Punkt bei Polar ist, dass sich das Unternehmen der Herstellung von Sportprodukten und keinen Lifestyleangeboten verschrieben haben. Deswegen sind die Funktionen rund um ein Polar Fitness Armband sehr viel vielfältiger und mit einem Trainingscomputer vergleichbar.

Das kannst Du auch wunderbar bei der Polar V8 sehen, welche noch einen Schritt weiter geht.

 

Warum solltest Du dein Fitness Tracker  im Internet kaufen?

Schaust Du Dich einmal in Fach- oder Elektronikmärkten um, wirst Du schnell schlechte Laune bekommen. Der Grund ist, dass die Auswahl an Fitness Armbändern mehr als klein ist, denn die Beliebtheit steigt zwar, dennoch lohnt es sich für große Unternehmen meist nicht, diese ins Sortiment aufzunehmen.

Also hast Du eine kleine Auswahl, die vielleicht gar nicht Deinen Vorstellungen vom perfekten Fitness Armband entspricht. Darüber hinaus solltest Du nicht einfach irgendein Fitness Armband kaufen, nur damit Du es besitzt.

Das kann schnell nach hinten losgehen und das Armband liegt schon bald in einer Ecke, da Du es nicht gebrauchen kannst. Jetzt hast Du nur unnötig Geld ausgeben. Um das zu verhindern, solltest Du Dich für das Internet als Deinen Verkaufspartner entscheiden.

Kaum zu glauben,aber wahr:

Plattformen wie Amazon sind perfekt, wenn Du nicht viel Zeit mit der Suche verbringen möchtest. Ganz nebenbei sind unendlich viele Angebote vorhanden. Immerhin sind nicht nur beliebte und große Marken wie Garmin, FitBit oder Polar vertreten, sondern auch einige andere kleinere Marke oder Hersteller aus dem Ausland werden geboten.

Dennoch bleiben diese drei Unternehmen die absolute Spitzenklasse, wenn Du viel Wert auf hochwertige Funktionen, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis sowie einen schönen Look legst.

Doch zurück zu Amazon, denn hier hast Du den Vorteil, dass Du die einzelnen Fitness Armbänder ganz nach Deinen Vorstellungen kategorisieren kannst. Wünschst Du Dir bestimmte Funktionen, eine schöne Farbe oder einen speziellen Hersteller, musst Du dies einfach nur über die Filteroption auswählen.

Sofort zeigt Dir Amazon die passenden Modelle an. Gefällt Dir ein Fitness Tracker, solltest Du diesen einfach in den Warenkorb legen. Nur noch die Bestellung abschließen und weniger als zwei Tage warten.

Ein großer Pluspunkt ist, dass Du die Fitness Uhr nicht behalten musst, falls diese Dir nicht zusagt. Du hast eine Rückgabegarantie von 14 Tagen, sodass Du immer auf der sicheren Seite bist. Greife deshalb zu!

 

Dein Activity Tracker Kaufratgeber – Worauf ist im Fitness Armband Test zu achten?

Auf unserer Fitness Armband Test Kaufratgeber Webseite gibt es eine bunte Vielfalt an Herstellern, Modellen und Angeboten, die wir aus vielen Kunden Tests zusammengestellt haben.

Besonders als Neuling wirst Du mit den vielen Fachbegriffen schnell überfordert sein und weißt nicht genau, welches Modell es am Ende werden soll. Mach Dir aber keine Sorgen, denn wir helfen Dir gerne weiter.

Unten sind die wichtigsten Punkte aufgelistet, welche Du bei deinem zukünftigen Fitness Armband beachten musst. Selbstverständlich solltest Du auch immer darüber nachdenken, was Du selbst von dem Gerät erwartest.

Keine Erwartungen sind identisch, weshalb einige Menschen mit dem Fitness Armband A glücklich werden, wobei andere eher auf das Modell B setzen. Dennoch gelten die unten aufgeführten Aspekte als ein guter Anfang und helfen Dir sicherlich bei der Wahl des perfekten Fitness Trackers.

 

Worum Geht es:

Funktionen: Der wohl wichtigste Punkt für Käufer sind die Funktionen, denn ein Fitness Armband soll einiges können. Die modernen Geräte sind meist ähnlich aufgebaut und bieten deswegen einheitliche Funktionen.

Vor allem der Schrittzähler ist Standard und gilt als Basisfunktion. Durch diesen können die zurückgelegten Schritte gemessen und dokumentiert werden. Die Schritte zeigen aber auch die zurückgelegte Strecke an. In diesem Fall wird von der Distanzmessung gesprochen.

Zuvor muss dafür nur die durchschnittliche Schrittlänge angegeben werden, damit das Gerät aus den Schritten die Strecke berechnen kann. Manche Modelle arbeiten aber auch mit GPS, was aber den Akku stark belastet.

Eine GPS-Messung ist jedoch bei Wanderungen, Fahrradtouren oder ähnliches sinnvoll. Darüber hinaus kann die Herzfrequenz gemessen werden. Für diese gibt es drei Methoden: Brustgurt, Lichtreflexion oder Fingersensoren. Die Herzfrequenzmessung ist sinnvoll, wenn Du eine umfangreiche Auswertung wünscht.

Sollte das Gerät über ein Display verfügen, müssen darüber Datum und Uhrzeit angezeigt werden. Weitere hilfreiche Funktionen sind Tagesziele zuweisen, Aktivitätserinnerung, Kalorienverbrauch messen, Überwachung des Schlafes oder die Musiksteuerung. Selbst eine Benachrichtigungsfunktion ist möglich.

 

Preis: Heute gibt es so viele Modelle im Fitness Armband Test, dass ein Aspekt auf keinen Fall aus den Augen verloren werden darf: der Preis. Der Preis ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig, wie beispielsweise den Hersteller, den Funktionen, Material oder Design.

Welchen Preis Du gewillt bist zu zahlen, hängt alleine von Deinem Geldbeutel ab. Bedenke aber, dass es sich oftmals nicht lohnt, ein teures Fitness Armband zu erwerben, wenn Du nur einmal im Monat Sport machst.

Solltest Du hingegen mehrfach in der Woche Sport betreiben und Dich bewegen, kann eine kostspielige Investition sinnvoll sein. Günstige Modelle für Einsteiger beginnen meist ab einem Preis von 50 Euro, wobei es auch günstiger Modelle gibt.

Spare aber nicht zu sehr, denn schnell gehen die wichtigsten Funktionen verloren. Soll das Fitness Armband eine Vielzahl an Möglichkeiten bieten, kannst Du schon leicht mit 150 bis 200 Euro rechnen. Die absoluten Spitzenmodelle für Profisportler sind hingegen im Bereich von 250 Euro aufwärts angesiedelt.

 

Design: Ein Fitness Armband ist heute nicht mehr nur eine Hilfe beim Sport, sondern auch ein Accessoire. Da das Armband heute auch als Wecker gilt, damit Du Dich ein wenig bewegen oder Deine Ernährung anpasst, wird ein Fitness Armband den ganzen Tag getragen.

Umso wichtiger ist ein schönes Design, denn der Fitnesstracker soll nicht unangenehm auffallen. Ein schlichtes und elegantes Design ist wichtig, wobei die Form vom Fitness Armband so schmal wie möglich ausfallen sollte.

Entscheidest Du Dich für ein Armband, dass auch Deinen Schlafzyklus überwacht, ist das besonders wichtig. Auch eine ergonomische Form ist ideal, sodass sich das Armband ganz Deinen Bewegungen anpasst. Bei der farblichen Gestaltung kommt es ganz auf Deine Wünsche und Vorlieben ab.

Vom simplen und schlichten Schwarz bis zu bunten Mustern ist heute alles vertreten. Denke aber immer daran, dass die Optik eine eher untergeordnete Rolle spielt. Natürlich soll der Fitness Tracker gut aussehen, doch die Funktionen müssen im Vordergrund stehen.

 

Tragekomfort: In Hinblick auf den Tragekomfort ist das Material der essenzielle Faktor. Falsche oder steife Materialien können dafür sorgen, dass das Fitness Armband auf der Haut scheuert und somit sehr unangenehm beim Tragen ist.

Am besten ist, wenn das Armband aus weichem Kunststoff gefertigt ist. Dieses schmiegt sich dem Handgelenk an und ermöglicht somit einen hohen Tragekomfort. Vor Bändern aus Metall oder anderen steifen Materialien sollte abgeraten werden. Ansonsten spielt das Gewicht eine bedeutende Rolle, was ebenfalls vom Material abhängig ist.

Doch auch das Display sowie die anderen verbauten Funktionen beeinflussen das Gewicht. Gerade bei einem dauerhaften Gebrauch sollte das Gewicht recht gering sein, wie beispielsweise bei Garmin Fitnessarmband.

Denke aber keinesfalls, dass der Tragekomfort eher unwichtig ist. Dieser gehört mit zu den wichtigsten Kriterien beim Kauf, weshalb Du verschiedene Armbänder mit ähnlichen Funktionen ausprobieren solltest. Lege Dich auf das Modell fest, welches an angenehmsten zu Tragen ist.

 

Display: Der größte Unterschied bei den Fitness Armbänderdisplays ist, dass einige Modelle gar keines besitzen. Solltest Du aber viel Wert darauf legen, dass Du Deine Werte während der Trainingseinheit ablesen kannst, solltest Du nicht auf ein Display verzichten.

Bei günstigen Modellen wird Dir in der Regel ein zweifarbiges Display geboten, welches die wichtigsten Werte anzeigt. Es gibt aber auch Modelle, die auf ein farbiges Display setzen. Diese sind meist teurer und benötigen mehr Strom.

Dementsprechend geringer ist die Akkulaufzeit. Hinsichtlich dieses Punktes solltest Du Dir genau Gedanken darüber machen, was Du eigentlich vom Fitness Armband möchtest. Willst Du nur die Schritte zählen und einfache Daten aufzeichnen, ist ein Display nicht zwangsweise notwendig.

Kannst Du nicht darauf verzichten, solltest Du unbedingt das Display sowie die Akkulaufzeit im Fitness Armband Test vergleichen.

 

Akkulaufzeit: Natürlich möchtest Du nicht schon nach zwei Stunden den Akku erneut aufladen müssen. Achte deswegen beim Kauf auf einen guten Akku mit langer Laufzeit. Die Akkulaufzeit hängt stark davon ab, was das Fitness Armband alles kann.

Je mehr Funktionen und Möglichkeiten geboten werden, desto schneller wird der Akku verbraucht. Gerade das oben erwähnte Display kann am Akku saugen. Optimalerweise sollte das Fitness Armband mindestens eine Woche im Einsatz sein, bevor Du den Akku aufladen musst.

Nur selten bieten Modelle eine direkte Anzeige auf dem Armband, weshalb Du den aktuellen Akkustand über Dein Smartphone überwachen musst. Auf die Akkulaufzeit ist besonders zu achten, wenn Du mit der Fitness Uhr in den Urlaub fahren möchtest.

Liegt keine direkten Stromquellen in der Nähe vor, muss das Armband lange halten. Einen Ersatzakku gibt es bei den wenigsten Modellen, wobei dieser auch extrem teuer ist.

 

Wasserdichtigkeit: Beim regelmäßigen und dauerhaften Einsatz eines Fitness Armbandes solltest Du auf die Wassertauglichkeit achten.

Diese ist nicht nur wichtig, wenn Du mit dem Armband Schwimmen oder Duschen gehen willst, sondern auch Regen und Schweiß wirken sich auf die Elektronik aus. Deswegen ist es wichtig, dass eine passende Wassertauglichkeit vorliegt.

Vor dem Activity Tracker Kauf solltest Du Dir aus diesem Grund die Herstellerangaben und Beschreibungen durchlesen, denn hier wird immer angegeben, ob eine Wasserdichtigkeit oder -tauglichkeit vorliegt. Nur bei Modellen, die Du eher selten trägst, kannst Du auf eine hohe Wasserdichtigkeit verzichten.

 

App: Abschließend muss auf die App geachtet werden, welche mit den Armband verwendet wird. Heute ist eine zusätzliche App Standard, denn Du musst Deine aufgenommenen Daten erfassen, analysieren und auswerten können.

Wichtig ist, dass die App kostenlos ist. Viele Hersteller machen es leider so, dass die App zwar kostenlos heruntergeladen werden kann, doch die genaue Auswertung oder dauerhafte Nutzung Geld kostet. Das ist zwar nicht viel Geld, dennoch ärgerlich.

Darüber hinaus solltest Du darauf achten, welche Daten Du mit der App auswerten kannst und welche Tools Dir zur Verfügung stehen. Eine besonders gute App ist, wenn Du darin auch Mahlzeiten eingeben kannst, sodass die Kaloriendefizite oder -überschüsse besser sichtbar werden.

Manche Apps ermöglichen es Dir, Deine Erfolge auf sozialen Netzwerken zu teilen oder zu vergleichen. Ob Du das möchtest, bleibt ganz Dir überlassen.

 

[Gesamt:2    Durchschnitt: 3.5/5]